Wie mache ich meine Texte zum Kundenmagneten? (Interview)

Richtig Texten für Selbständige

Als Selbständige kennst du das: Du möchtest, dass deine (potentiellen) Kunden verstehen, welche Dienstleistung du anbietest. Du möchtest auf den Punkt vermitteln, was sie von einer Zusammenarbeit mit dir haben und warum sie dich buchen sollten.

Eine Möglichkeit, das zu tun, ist Verkaufstexten. Das Thema halte ich für so wichtig, dass ich mit Simone Domahs darüber gesprochen habe. Simone weiß um die Macht der Worte. Sie ist Verkaufstexterin mit Leib und Seele und textet so, dass Leseraugen funkeln.

Da ich ein Faible für fetzige Formulierungen und fein abgestimmten verbalen Wohlklang habe, musste ich einfach mit ihr sprechen.

Im Interview erfährst du, wie du die richtigen Worte findest, die nicht nur gut klingen, sondern dein Kunden erreichen und auch verkaufen.

Was ist Verkaufstexten?

Darum geht es im Interview:

  • Was ist Verkaufstexten?
  • Warum ist Verkaufstexten wichtig?
  • Wie können Dienstleister eine entspanntere Haltung zum Verkaufen und Texten entwickeln?
  • Wie kann man denn prüfen, ob man den Ton der eigenen Kunden auch richtig getroffen hat?
  • Was sollten Selbständige beachten, die ihre Texte selbst schreiben?
  • Worauf sollten Selbständige achten, die einen Texter beauftragen?

Simones Buch „Wie mache ich meine Geschäftspost zum Kundenmagneten?“ ist ein unterhaltsamer, praxisnaher Ratgeber zum Aufpolieren der Geschäftspost.

Entwickle eine entspannte Haltung zum Verkaufen.

Beim Verkaufstexten kommen zwei Dinge zusammen, mit denen sich viele schwertun: Verkaufen und Texten.

Weil sie nicht schmierig oder anpreisend rüberkommen wollen.

Weil sie sich nicht trauen, ihre eigenen Worte zu verwenden und sich eher an Phrasen, glattem Bürokratendeutsch oder perfekten Fachbegriffen orientieren.

Es gibt hier also eine Menge Vorbehalte. Allerdings:

Beim Verkaufen öffnest du das Tor, damit dein Kunde dein Angebot kennenlernt.

Mach dir bitte Folgendes klar:

Ohne Verkauf kein Geschäft

Du bist nur eine Unternehmerin, wenn du auch verkaufst und deine Kunden dich buchen.

Sonst ist dein Business kein Business. Dann übst du unterbezahlt dein Hobby als Vollzeittätigkeit aus.

Du schaffst Wert

Du schaffst einen Wert für deine Kunden, wenn sie deine Dienstleistung buchen.

Du veränderst ihr Leben. Du verkaufst keine Kühlschränke an Pinguine.

Du verkaufst deinen Kunden etwas Wertvolles, das sie in einem Bereich ihres Lebens einen entscheidenden Schritt weiterbringt.

Finde deine Stimme und die Worte deiner Kunden

Es ist völlig in Ordnung, deine „eigene Stimme“ zu finden UND du musst genaue Kundenforschung zu betreiben.

Hör Interessenten und Kunden genau zu. Wie beschreiben sie ihr Problem? Mit welchen Worten? Welche Lösung wünschen sie sich?

Du musst dich nicht hinter einer perfekten Hochglanzfassade verstecken. Deine zukünftigen Kunden wollen dich sehen, als Mensch, wie du tickst und sie wollen sich in deinem Angebot wiederfinden.

Wenn du die Nase voll hast von Marketing nach Schema F und marktschreierischem Verkaufen, erfährst du hier wie es anders gehen kann.

Welche Erfahrungen hast du mit Verkaufstexten?

Hast du deinen Kunden vor Augen, wenn du schreibst? Schreib es gerne in den Kommentar.

Maria Ehrenberg ist begeisterte Karriere- und Business-Coach. Ihre Leidenschaft ist es, Menschen, mit dem, was sie beruflich tun, zum Strahlen zu bringen. Erfahre hier mehr.

Leave A Response

* Denotes Required Field