Du quälst dich in deinem Job. Er füllt dich nicht aus. Aber du hast einfach keine Zeit, mal gründlich über deinen Job nachzudenken?

Du bist beruflich unzufrieden und fragst dich, was du tun kannst?

Hier gibt es Input für all die Eiligen, die immer zu wenig Zeit haben: einen schnellen Check für deine berufliche Zufriedenheit.

Es ist ein Schnell-Check mit dem du im Handumdrehen deine berufliche Situation beleuchtest.

5 schnelle Fragen.

Im Alltagstrubel ist einfach keine Zeit, einmal innezuhalten und ein Resümee zu ziehen.

Eine systematische Analyse hilft dir, deine Situation besser zu verstehen. 

Durch einen Rückblick lernst du dich selbst besser kennen.

Du erkennst Erfolge und Hindernisse, kannst Altes ausmisten und Platz für Neues machen.

Durch den Schnell-Check deiner beruflichen Situation siehst du, ob du noch deinem Weg bist, ob du beruflich zufrieden bist und ob du dein Leben so lebst, wie du es willst.

Der Schnell-Check für deine berufliche Zufriedenheit

Beantworte nach und nach alle Fragen.

Die Fragen arbeiten mit Bildern, da sie meist leichter zugänglich sind als Zahlen-Daten-Fakten und das Unbewusste mit einbeziehen. Lass dich überraschen, was die Fragen zu Tage fördern.

Falls du dich bei einer Frage unwohl fühlst, geh nicht einfach darüber hinweg, beantworte auch diese Frage ehrlich. Da wo es weh tut, gibt es meist die größten Erkenntnisse.

1. Wenn dein Berufsleben ein Film wäre: Welchen Titel würdest du dem vergangenen Jahr geben? Welche Rolle hättest du? Wie geht der Film aus?

Deine Antwort: ………………………………………………………

Weitere Anregungen:

Welchen Titel vergibst du?

Frage dich, ob du eine Haupt- oder Nebenrolle hast, vor oder hinter der Kamera bist.

Bist du die Heldin in einer Hollywood-Produktion oder ist dein Film eine Dokumentation, ein Märchen oder etwas ganz anderes?

Hast du deine Rolle gerne inne?

Welche Rolle müsstest du in diesem oder einem anderen Film spielen, um beruflich noch zufriedener zu sein?

2. Was war das Schlimmste, was du beruflich in diesem Jahr erlebt hast? Was hat es zum „Schlimmsten“ gemacht?

Deine Antwort: ………………………………………………………

Weitere Anregungen:

Schau dir die Tiefpunkte an.

Das können richtige Täler oder auch einfach nur flache Mulden im Weg sein.

Frage dich, was dein Anteil an den Tiefen ist.

Sei dabei kritisch (Beispiel: „Ich habe mehr Aufgaben übernommen als ich erledigen konnte, weil ich mir nicht getraut habe, Nein zu sagen.“), aber nicht selbstzerstörerisch (Beispiel: „Ich bin ein erfolgloser Nichtsnutz, der nie etwas auf die Reihe kriegt. Es ist alles meine Schuld.“).

Erkenne auch den Anteil an, auf den du keinen Einfluss hattest.

Was kannst du in Zukunft anders machen?

3. Was war das Beste, was du beruflich in diesem Jahr erlebt hast? Was hat es zum „Besten“ gemacht?

Deine Antwort: ………………………………………………………

Weitere Anregungen:

Schau dir deine beruflichen Höhepunkte an.

Vergleiche dich nicht mit anderen, die „mehr“ erreicht haben. Es ist nur wichtig, dass es für dich das Beste ist. Es muss niemanden sonst überzeugen.

Wie hast du dieses „Beste“ geschafft?

Möchtest du mehr davon?

Wie könntest du durch dein eigenes Tun mehr davon bekommen?

4. Konntest du dich im vergangenen Jahr für deinen Job begeistern? Was ist nötig, damit dein inneres Feuer für deine Aufgabe lodert?

Deine Antwort: ………………………………………………………

Weitere Anregungen:

Wenn dein Berufsleben ein Feuer ist, wie groß ist dann momentan die Flamme?

Frage dich, womit du dein Feuer, deine Begeisterung im Job nähren könntest.

5. Wenn du wüsstest, dass dieses Jahr dein letztes Jahr ist, würdest du beruflich weitermachen wie bisher? Was würdest du anders machen?

Deine Antwort: ………………………………………………………

Weitere Anregungen:

Das ist wohl die alles entscheidende Frage.

Wenn du – das eigene Ende vor Augen – nicht weitermachen würdest wie bisher, dann finde jetzt etwas, das du ändern kannst.

Eine konkrete Sache, die dich deiner Begeisterung und beruflichen Zufriedenheit ein kleines Stückchen näher bringt. (Nein, das soll nicht heißen, dass du Hals über Kopf deinen Job kündigen sollst.)

Welche Kleinigkeit kannst du heute anpacken, damit du zufriedener im Job bist?

Ich wünsche dir viele Erkenntnisse mit dem Schnell-Check!

 

[img_text_aside style=“2″ image=“https://www.mariaehrenberg.com/wp-content/uploads/2016/07/Maria-Ehrenberg_6312a-300-150×150.jpg“ image_alignment=“left“ headline=““ alignment=“left“]

Maria Ehrenberg ist begeisterte Karriere- und Business-Coach. Ihre Leidenschaft ist es, Menschen, mit dem, was sie beruflich tun, zum Strahlen zu bringen. Erfahre hier mehr.

[/img_text_aside]